Gesund und basisch süßen - gibt es eine gute alternative zum Zucker?

Warum ist Zucker schlecht für mich?

Das Thema Zucker wird immer wieder heiß diskutiert. Warum ist Zucker eigentlich so schlecht für uns? Unser normaler Haushaltszucker, der aus der Zuckerrübe gewonnen wird, ist raffiniert. Dies ist eine chemische Behandlung, an deren Ende keine für unseren Körper nützlichen Vitamine und Mineralstoffe übrig bleiben. Dieser Zucker ist ein Säurebilder. Schon im Mund wird in Verbindung mit den Bakterien Säure gebildet, diese führt dann zu Karies. Auch unser Säure-Basen-Haushalt wird durch Zucker belastet.

Wie kann ich Zucker ersetzen?

Es gibt neue Zuckerarten, die kalorienarm und gesund sein sollen. Oft wird dabei übersehen, dass diese Produkte immer industriell hergestellt werden und nichts mehr mit einem natürlichen Produkt zu tun haben. Selbst die angeblich natürlichen Süßungsmittel voller Vitamine wie z.B. Kokosblütenzucker, Agavendicksaft, Apfel- und Birnendicksaft werden nicht in ihrer Ursprungsform verzehrt, sondern auch industriell verarbeitet. Sie werden lange aufgekocht und dass dann kaum noch Vitamine vorhanden sein können, kann sich jeder vorstellen. Muss man jetzt ganz auf Süße verzichten? Natürlich nicht.

Basisch naschen – gesund naschen

Der beste Zuckerersatz ist vollkommen natürlich und kann in seiner Ursprungsform ohne weitere Behandlung verzehrt werden: Honig. Warum von der Industrie hergestellte Ersatzstoffe verwenden, wenn man ein so tolles Naturprodukt wie Honig hat? Zusätzlich ist Honig ein basisches Lebensmittel und wirkt sich somit positiv auf Ihren Säure-Basen-Haushalt aus.


Inhalt drucken