Haarausfall

Häufige Symptome neben dem Haarausfall sind Kopfhautschuppen, trockene Kopfhaut, gereizte Kopfhaut, Juckreiz und Schuppen.

Warum fallen mir die Haare aus?

Sollten Sie Ihre Haare chemisch behandeln, sowie Haarsprays, Haar-Gels oder andere Stylings-Produkte verwenden, können sich Reste davon im Haarboden ablagern. Ernähren Sie sich vielleicht auch noch ungesund und leben stressig, wird Ihre Haut zusätzlich von Ihnen mit Säuren belastet. Leiden Sie an deutlicher Übersäuerung, werden die Mineralstopfdepots in den Haarwurzeln geplündert, um die Säuren in Ihrem Körper zu neutralisieren. Ihre Haare werden geschwächt. Es kommt zum Haarausfall, Juckreiz oder Schuppen.

 

Was tun beim Haarausfall, Juckreiz oder Schuppen?

Tipps beim Haarausfall oder KopfhautproblemenErster Schritt: Lebensweise ändern

„Du bist was Du isst!“
Dieses Sprichwort passt hier sehr gut. Essen Sie viel Gemüse, Obst, Kräuter, Salate, Hülsenfrüchte und gute Öle werden Ihre Mineralstoffdepots gefüllt. Ihre Haare werden damit gut genährt, sie glänzen und strahlen schön.
Deswegen empfehlen wir im ersten Schritt die Ernährung auf basische Ernährung umzustellen. Basisch bedeutet, dass Ihr Speiseplan am besten zu 80% aus pflanzlichen Lebensmitteln bestehen soll. Die restlichen 20% können auf Fleisch, Fisch, Getreide oder Milchprodukte verteilt werden. Fertigprodukte, Junkfood, Alkohol, Süßigkeiten und Zucker sollen gemieden werden.

Zweiter Schritt: Kopfhaut tiefgehend reinigen und mineralisieren
Es ist wichtig die Kopfhaut regelmäßig zu reinigen. Dabei geht es nicht darum, die Haut mit einem Shampoo zu behandeln. Hier geht es um Entschlackung, also Befreiung der Haut von Ablagerungen, Säuren und sonstigen Giften.
Dies können Sie mit dem Osmosegel der Firma Ovimed sowie SkalPuro von P.Jentschura tun. Diese Produkte werden auf die Kopfhaut aufgetragen, leicht einmassiert und für einige Zeit zum Einwirken gelassen. Anschließend werden sie ausgespült. Danach ist es wichtig die Kopfhaut mit Mineralstoffen zu versorgen. Das können Sie entweder mit dem Ovimed Haar Aktiv Konzentrat oder Jentschura 3x3 Tonikum tun.
Den Vorgang können Sie gerne wöchentlich wiederholen.

 

Achtung! Haare mögen es sauer

Am Ende sollen Sie noch für Ihre Haare sorgen. Diese mögen lieber sauer also ein pH-Wert unter 7, sodass die basische Behandlung ihnen bestimmt nicht gefallen hat. Nutzen Sie dafür eine basische Spülung.
Zustand unserer Kopfhaut ist u.a. für das Aussehen unserer Haare verantwortlich. Ist die Kopfhaut gesund, fühlen sich die Haarwurzel wohl, die Haare bleiben schön und glänzend. Denken Sie daher regelmäßig an die Kopfhautpflege!

Back to Top
Um unsere Website stetig zu optimieren und Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten verwenden wir Cookies, sofern Sie der Cookie-Nutzung zustimmen.