Adipositas, Übergewicht oder Fettleibigkeit

Adipositas, Übergewicht, Fettleibigkeit oder Fettsucht

Egal wie man es nennt - Übergewicht kann unterschiedliche Ursachen haben. Die Gründe dafür sind medizinisch zu ermitteln und zu behandeln. Unsere langjährige Erfahrung hat jedoch gezeigt, dass Übergewicht oft auch mit Übersäuerung zusammenhängt. Neben den möglichen medizinischen Leiden kann das hohe Gewicht durch den gestörten Säure-Basen-Haushalt oft nur schwer reduziert werden. Anders gesagt – wird die Übersäuerung reduziert und Säure-Basen-Balance wieder hergestellt, fällt die Abnahme leichter.

 

Säure-Basen-Haushalt

In unserem Körper gibt es unterschiedliche Organe. Einige von Ihnen charakterisiert ein saures pH-Wert wie das Scheidenmilieu oder der Magen. Andere wiederum müssen basisch bleiben, um richtig zu funktionieren wie das Blut oder der Dünndarm. Um diesen fein ausgeklügelten Säure-Basen-Haushalt in Gleichgewicht zu halten, gibt es verschiedene körpereigene Regelmechanismen.
Durch die heute übliche Ernährung wie Konsum von Fastfood, von Fertigprodukten, Softdrinks, Zucker etc. und unsere moderne schnelllebige und stressige Lebensweise belasten wir unseren Körper mit viel zu vielen Säuren. Dies führt wiederum zu Übersäuerung und bringt den Säure-Basen-Haushalt aus dem Gleichgewicht. Eine der Schutzreaktionen des Organismus ist Ablagerung der neutralisierten Säuren im Körper. Das führt wiederum zu Übergewicht.

Wollen wir das Gewicht reduzieren, müssen die abgelagerten Säuren gelöst und ausgeschieden werden.

 

Was tun bei Übersäuerung und Übergewicht?

Übergewicht und Übersäuerung behandelnSetzen Sie auf basische Ernährung und damit auf pflanzliche Lebensmittel wie Gemüse, Obst, Kräuter, gute Fette, Vollkornprodukte, glutenfreie Getreide wie Hirse, Quinoa, Amarant Buchweizen oder Hülsenfrüchte. Diese Lebensmittel sollen 80% Ihres Speiseplans ausmachen. Kochen Sie frisch, verwenden Sie dabei natürliche Gewürze. Chili und Ingwer unterstützen zum Beispiel hervorragend den Stoffwechsel und können daher öfters eingesetzt werden. Vergessen Sie nicht die hochwertigen Omega-3-Fettsäuren. Diese finden Sie beispielweise im Raps- und im Leinöl. Mehr Beispiele basischer Lebensmittel finden Sie hier.
Gleichzeitig versuchen Sie auf  Fleisch, Fisch, Milchprodukte in großen Mengen zu verzichten. Sie dürfen die restlichen 20% Ihrer Gerichte ausmachen.
Süßigkeiten, Salzige Snacks, Fastfood, Fertiggerichte und Alkohol sind Tabu.

Um Ihnen den Einstieg in basische Küche zu erleichtern haben wir für Sie einige Rezepte vorbereitet. Außerdem können Sie in dem Kochbuch „Basisch kulinarisch“ von P.Jentschura nachschlagen.

Außerdem ist es wichtig viel zu trinken. Fangen Sie Ihren Tag mit einem großen Glas stilles Wasser. Anschließend trinken Sie 2-3 l stilles Wasser oder Kräutertee über den Tag verteilt. Der basische Kräutertee zum Beispiel von P.Jentschura  unterstützt Sie perfekt dabei, die Säuren im Körper zu lösen. Es ist daher sehr wichtig mit dem Tee langsam zu beginnen und immer in Verbindung mit einer mineralreichen Ernährung und basischer Körperpflege wie den basischen Bädern zu verbinden. Dafür empfehlen wir Wurzelkraft sowie MeineBase von P.Jentschura. Die durch den Tee gelösten Säuren werden mit den Mineralstoffen aus der Wurzelktaft neutralisiert und während basischer Bäder aus dem Organismus ausgeleitet. Damit wird Ihr Körper im wahren Sinne des Wortes – entlastet.

 

Basische Körperpflege entgiftet und entsäuert

Mit Hilfe basischer Körperpflegeprodukte können Sie die überschüssigen Säuren ausleiten. Die basischen Bäder sind perfekt dafür geeignet. Ob ein basisches Vollbad  oder ein basisches Fußbad – die Reinigung wirkt tiefgehend. Ähnliches Ergebnis können Sie auch mit dem Osmogegel der Firma OVIMED erreichen. Sie verteilen den Osmogegel auf der Haut von Fuß bis zur Hüfte. Ziehen Sie dann eine Strumpfhose drüber und warten 30 Minuten ab. In der Zeit können Sie sich ganz normal bewegen. Anschließend waschen Sie die Haut ab und mineralisieren mit einer basischen Creme.

Ob basische Bäder oder Entschlackung mit Osmogegel Sie können die Behandlung so oft wie Sie es wünschen durchführen. Achten Sie dabei auf Ihren Körper. Fußbäder oder Osmogegel können sogar täglich angewendet werden.

Sport & Bewegung

Bewegung

Ein wichtiger Bestandteil der neuen Lebensweise ist die Bewegung. Am besten an der frischen Luft. Damit kommt nicht nur Ihr Körper ins Schwitzen. Durch die Sonnenstrahlung wird die Produktion von lebenswichtiger Vitamin D angeregt.

Back to Top
Um unsere Website stetig zu optimieren und Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten verwenden wir Cookies, sofern Sie der Cookie-Nutzung zustimmen.