Wie entsäuert man den Körper?

Man und Frau umarmen sich am Strand

von Julita Petersen

Was ist Übersäuerung?

Hier ein kurzer Überblick:

 

Bevor man anfängt zu entsäuern ist es sinnvoll zu erfahren warum?
Bei einer Übersäuerung des Körpers kommt es zu übermäßiger Belastung der Organe mit Säuren und Giften. Diese liefern wir dem Körper durch
•    falsche Ernährung
•    Umweltgifte, denen wir täglich ausgeliefert sind
•    Stress, den wir nicht abbauen
•    übermäßigen Sport

Mehr dazu können Sie in unserem Artikel Was ist Übersäuerung? erfahren.

Die Vielzahl von Säuren belastet den Körper jeden Tag mehr und mehr. Irgendwann kommt es zu ersten Beschwerden wie Haarausfall, brüchige Nägel, Mandelentzündung oder Übergewicht. Diese Beschwerden sind Hilferufe ihres Körpers. Ändern Sie nichts, kommen noch mehr Säuren hinzu und zwar jeden Tag. Die Beschwerden werden immer schlimmer bis hin zu Osteoporose, Alzheimer, Schlaganfall etc.


Die gute Nachricht ist, dass der menschliche Körper große Regenerationsfähigkeiten hat. Es reicht die Lebensweise zu ändern, um die ersten positiven Ergebnisse zu merken. Am besten starten Sie mit der Entsäuerung.

Was ist Entsäuerung?

Als Entsäuerung bezeichnet man Methoden, mit denen man die überschüssigen Säuren und Gifte aus dem Körper ausleitet.

Warum überhaupt entsäuern? Unser Körper kann das doch selbst machen, oder?

Unsere bekannten Ausscheidungsorgane sind ganz offensichtlich der Darm, Lunge und die Niere. Aber auch der Haut ist es möglich, Schadstoffe auszuscheiden. Ganz spürbar und riechbar wird dies beim Schwitzen.
Eine chinesische Weisheit lautet:
"Was die Lunge nicht ausscheidet, muss der Darm ausscheiden.
Was der Darm nicht ausscheidet, das muss die Niere ausscheiden.
Was die Niere nicht ausscheiden kann,
muss die Haut ausscheiden.
Was die Haut nicht ausscheiden kann,
führt zum Tode."

Darm, Lunge, Niere und Haut können nur eine bestimmte Menge an Säuren am Tag ausscheiden. Übersteigt die Anzahl der Säuren diese Fähigkeiten, werden die Säuren abgelagert. Und hier greifen wir mit der Entsäuerung durch. Mit den richtigen Methoden können Sie der Ablagerung entgegen wirken bzw. die bereits abgelagerten Säuren lösen und ausleiten. Dadurch entlasten Sie Ihren Körper!

Stellen Sie Ihre Gewohnheiten auf basische Lebensweise um, können Sie fit, gesund und schön bis ins hohe Alter bleiben!

Wie entsäuert man richtig?

Wir empfehlen Entsäuerung durch Umstellung auf basische Lebensweise.

Die beste Methode ist auf jeden Fall die natürlichste. Sie müssen zwar Ihre schlechten Gewohnheiten ablegen, Sie lernen jedoch neue gesunde Regeln dazu! Dies betrifft Ernährung, Körperpflege, Bewegung und Entspannung. Zusammengefasst Sie müssen Ihr Leben auf basische Lebensweise umstellen!

Es klingt schlimmer als es ist. Und Sie können es Schritte für Schritt tun!

Viel Obst und Gemüse sowie Wurzelkraft von Jentschura auf dem Tisch

  1. Basische Ernährung

Unsere Ernährung für den Körper ist wie Benzin fürs Auto. Abhängig davon, was wir tanken, so gut funktionieren wir.

Betanken wir das Diesel-Auto mit Benzin, wird das Motor ganz schnell kaputt gehen. Bei Menschen ist es ähnlich. Nehmen wir Fastfood, Zucker, Fleisch, Milchprodukte, Getreide und Alkohol regelmäßig zu uns, wird der Organismus irgendwann schlapp machen. Es dauert  nur länger als beim Auto, bis der Schaden sichtbar ist.

Zum Glück ist der menschliche Körper deutlich raffinierter als eine Maschine. Ändern wir die Ernährung und geben ihm gesunde Nahrungsmittel, wird er sich von alleine regenerieren. Das kann ein Auto-Motor nicht!

Setzen Sie daher auf frische und regionale Nahrungsmittel. Ich schreibe bewusst „Nahrungsmittel“. Das was Sie kaufen, soll Ihnen gesunde Energie liefern und Sie nähren.

Welche Lebensmittel bei Entsäuerung?

  • Ihr Essen soll daher am besten zu 80% aus frischem Gemüse, Obst, Hülsenfrüchten, Vollkornprodukten und Nüssen bestehen.
  • Fleisch, Fisch, Milchprodukte und Genussmittel sollen 20% nicht übersteigen.
  • Trinken Sie viel stilles Wasser. Sprudel Wasser enthält Kohlensäure. Wie der Name schon sagt, wurde das gesunde Wasser mit Säuren versetzt.

Eine kleine Zusammenfassung finden Sie in der Liste basischer Lebensmittel inkl. Tipps.

Es ist mir bewusst, dass sich lange Gewohnheiten sich nicht innerhalb von wenigen Tagen ändern lassen. Jeder Schritt in die richtige Richtung ist gut. Schaffen Sie am Anfang das Verhältnis der basischen Lebensmittel zu Genussmittel auf dem Niveau von 60%-40% zu halten, es ist in Ordnung. Bleiben Sie dran und versuchen Sie das Verhältnis Schritt für Schritt zu erhöhen bis hin zu 80%-20%.

  1. Basenkur -

Trinken Sie einen basischen Kräutertee, um die Säuren zu lösen. Dies beschleunigt den Entsäuerungsprozess.

Achtung! Die gelösten Säuren müssen neutralisiert werden. Dafür sind Mineralstoffe notwendig. Wir müssen dem Körper die notwendigen Mineralien zuführen. Am besten auf natürlichem Wege mit Wurzelkraft von Jentschura.

Wenn Sie wissen wollen, welcher Tee gut für die Entsäuerung ist, lesen Sie hier mehr unter "Basenkur nach Jentschura".

Eine Frau badet entspannt in einer Badewanne

  1. Basische Körperpflege -

Die Haut ist unser größtes Organ. Nutzen Sie sie, um die überschüssigen Säuren auszuleiten. Mit basischen Bädern und basischer Kosmetik können Sie den Ausscheidungsprozess unterstützen und beschleunigen. Dies funktioniert, indem Sie ein Konzentrationsgefälle zwischen der Säure und dem Gegenpol Base aufbauen. Dieses Prinzip nennt man Osmose. Man spricht sogar von einem osmotischen Druck. Denn überall da, wo ein Konzentrationsunterschied vorhanden ist, wird der Ausgleich angestrebt. In diesem Fall von Richtung "sauer" in Richtung "basisch".
Ganz einfach umsetzen kann man dieses Ausscheidungsprinzip durch die Anwendung von basischer Kosmetik und basischer Körperpflege, z.B. durch ein basisches Fußbad oder ein basisches Vollbad - ein sogenanntes Basenbad oder Entsäuerungsbad. Hier sprechen wir dann von basischer Osmose oder Badeosmose.

Ein Basenbad erhält man durch Verwendung eines basischen Badezusatzes. Das Badewasser erreicht so einen pH-Wert von 7,7 - 8,3, der basisch ist. Dieses basische Milieu bewirkt, dass sich eingelagerte Säuren und Schadstoffe z.B. aus dem Bindegewebe lösen können und über die Haut in die basische Umgebung ausgeschieden werden. Basische Bäder wirken also nicht nur entspannend und reinigend, sondern sie entsäuern zugleich den Körperstoffwechsel effektiv. Basenbäder leisten somit einen wichtigen Beitrag zur Aufrechterhaltung der Säure-Basen-Balance im Körper.

Muss es diesmal schnell gehen? Nehmen Sie basisches Duschgel oder basische Seife. Damit können Sie Ihre Haut von Ablagerungen befreien. Mit basischem Duschgel schaffen Sie Platz für weitere Ausscheidungen.  

  1. Ausgewogene Bewegung an der frischen Luft -

Es ist nichts Neues. Die Bewegung ist wichtig. Unser Körper wurde über Millionenjahre für die Bewegung geformt. Unser Körper ist darauf ausgelegt, jeden Tag viele Kilometer zu laufen und körperlich zu arbeiten. Fehlt die Bewegung, werden die natürlichen Prozesse gestört. Es muss nicht immer Sport sein! Ein Spaziergang draußen kann Wunder vollbringen:

  •  hebt die Stimmung,
  •  verbessert Verdauung,
  •  bring den Kreislauf in Schwung,
  •  bekämpft die Müdigkeit,
  • Also nix wie los !

Unterschätzen Sie auch die kurzen Bewegungen nicht:

  • Treppe nehmen statt Fahrstuhl,
  • Zu Fuß Einkaufen gehen,
  • Arbeitskollegen in seinem Büro besuchen anstatt anrufen,
  • etc.

Mehr zu dem Thema Sport und Übersäuerung bitte hier entlang.
Entspannte Füße auf der Hängematte

  1. Entspannung

In unserer zivilisierten Welt vergessen wir oft zu entspannen. Wir jagen einen Termin nach dem anderen. Wir möchten alles perfekt und am besten machen. Dabei vergessen wir die eigenen Bedürfnisse. Unser Körper braucht nicht nur die richtige Nahrung oder die richtige Pflege. Unser Körper muss auch regenerieren!

  • Deswegen nehmen Sie sich Zeit für sich. Machen Sie etwas, was Ihnen Spaß macht.
  • Schlafen Sie ausreichend! Im Schlaf wird der Körper natürlich entgiftet und sortiert. Geben Sie ihrem Körper die Chance dazu!

 

Die Entsäuerung des Körpers in 10 Schritten

Übersäuerung: Was Hilft schnell?

  1. Essen  Sie viel Obst und Gemüse
  2. Setzen Sie auf pflanzliche Eiweißquellen wie Pseudogetreide oder Hülsenfrüchte
  3. Essen Sie Fleisch und Fisch max. 2-3 mal die Woche
  4. Trinken Sie stilles Wasser
  5. Trinken Sie basischen Kräutertee
  6. Machen Sie regelmäßig Entsäuerungsbäder wie Fußbäder oder Vollbäder
  7. Nutzen Sie basische Kosmetik, um die natürlichen Prozesse der Haut zu unterstützen
  8. Bewegen Sie sich täglich an der frischen Luft
  9. Entspannen Sie regelmäßig
  10. Schlafen Sie ausreichend

Sie werden die positiven Veränderungen in Ihrem Wohlbefinden und ihrem Körper schnell merken.  

Entsäuerung: Erfahrungen

Funktioniert das wirklich mit der Entsäuerung? – hat mich letztens eine Kundin gefragt.

Ich kann hier von  meinen persönlichen Erfahrungen berichten. Aber auch andere Kundinnen haben es mir bestätigt.  Die Entsäuerung spürt man schon nach einer sehr kurzen Zeit!

Bei mir merke ich die Veränderung bereits am zweiten Tag!

  • Man hat plötzlich mehr Energie
  • Man ist ausgeschlafen
  • Die Verdauung verbessert sich deutlich
  • Die Haut wird plötzlich schöner  und strahlender. Ich bekam schon nach kurzer Zeit viele Komplimente.
  • Man fühlt sich fitter und gesünder.
  • Die Stimmung wird besser, man fühlt sich zufriedener.

Und was passiert bei Ihnen? Probieren Sie es aus!





pH-Cosmetics Basisches Badesalz

pH-Cosmetics Basisches Badesalz

ab EUR 25,00

inkl. 19 % USt zzgl. Versandkosten

Basenbad - basisches Badesalz pH ca. 8,5


Zum Artikel

Jentschura TischleinDeckDich BIO

Jentschura TischleinDeckDich BIO

ab EUR 10,50

inkl. 7 % USt zzgl. Versandkosten

Quinoa-Hirse-Mahlzeit mit Trockengemüse aus dem kontrollierten biologischen Anbau


Zum Artikel

Alvito meine TeeZeit - BIO 100g

Alvito meine TeeZeit - BIO 100g

EUR 7,90

EUR 7,90 pro 100 Gramm

Alvito meine TeeZeit - BIO 100g

Alvito meine TeeZeit - BIO 100g

EUR 7,90

EUR 7,90 pro 100 Gramm

inkl. 7 % USt zzgl. Versandkosten

lose Teemischung aus 12 speziell zusammengestellten Kräuter - aus dem kontrollierten biologischen Anbau


Zum Artikel

Kommentare zu diesem Thema

- Noch kein Kommentar vorhanden -

zurück zur Liste Kommentar schreiben

Back to Top
Um unsere Website stetig zu optimieren und Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten verwenden wir Cookies, sofern Sie der Cookie-Nutzung zustimmen.